Geschichte

Familientradition seit 1888 - bereits in der 4. Generation

Bereits 1888 gründete Max Nefzger, der Urgroßvater des heutigen Besitzers eine Sattlerei in Weichs. Auch der Großvater Max Nefzger verschrieb sich dem Sattlerhandwerk und führte das Geschäft weiter. Dessen Nachfolger Max Nefzger baute zusammen mit seiner Frau Anna die Palette des Betriebes aus, verlegte Böden, tapezierte, polsterte und nähte Vorhänge. Werkstatt und Laden waren im Anwesen in der Baustädter Straße  in Weichs untergebracht. In der Tradition des Betriebes erlernte der heutige Firmenchef Max Nefzger das Raumausstatterhandwerk in München und machte seine Meisterschule in Bad Saulgau,bevor er 1992 den Betrieb in der nun 4. Generation übernahm.
Im Jahr 2000 erfolgte der Umzug in das großzügig neu erbaute Geschäftshaus mit Ausstellungs- und Ladenflächen im Gewerbegebiet in Weichs.
Auch der Bruder Martin beschritt diese Laufbahn und beschäftigt sich heute hauptsächlich mit der Polsterei. Bereits im Jahr 2006 wurde wieder am Ladengeschäft "gefeilt" und die Ausstellungsflächen neu gestaltet.
Das heutige Ambiente ist einem weiteren Umbau aus dem Jahre 2012 zu verdanken.
Von den 3 Kindern, Maximilian, Theresa und Amelie erlernte der älteste Sohn Maximilian ebenfalls das Raumausstatterhandwerk und absolvierte eine weitere Lehre als Parkettleger.
Es steht also die 5. Generation bereit!

Mitarbeiter

Das Team der Raumausstattung Max Nefzger setzt sich aus Raumausstattern, Parkettlegern, Poslterern und Dekorationsnäherinnen zusammen, die zum Teil Ihr Handwerk bereits im Betrieb erlernten.
Die Ausbildung wird bei der Fa. Nefzger groß geschrieben und zum Team gehören auch immer 1 - 2 Lehrlinge.
Der Meisterbetrieb des Raumausstattungshandwerks ist im ganzen Landkreis Dachau und weit darüber hinaus bekannt für seine Arbeit, bei der neben der Qualität auch die Termintreue oberstes Gebot ist.